BLOG

Büromobiliar – 3 Wege für Ihre Optimierung und raus aus der Liquiditätsfalle

18. Jun, 2020

Gastbeitrag von Tradingzone AG

Weitblick ist heute gefragter denn je! In turbulenten wirtschaftlichen Zeiten sind kluge Entscheidungen für Sie und Ihre Kollegen ökonomisch zentral. Neue Wege zur Sicherung eines soliden Unternehmens-Fundamentes sind gefragt.

Umsichtiges, sparsames Management der knappen Ressourcen sind genauso unumgänglich wie die ständige Suche nach innovativen Lösungen und neuen Konzepten, um nachhaltig noch besser zu werden.

Im Beschaffungswesen von Büromobiliar geht es um grosse Summen. Auch bei hoher Liquidität wollen Sie einen möglichst geringen Betrag investieren. Das geht ganz einfach!

Wir zeigen Ihnen drei richtungsweisende Wege für ein effizientes und kostengünstiges Mobiliarmanagement:

  • Second Life für Büromöbel – die hochwertige, ökologische Alternative für Budgetbewusste
  • Räumungen – Günstige und ökologisch nachhaltige Lösung des Altmobiliar-Problems,
    ausgeführt von Profis
  • Furniture as a Service (FaaS) – flexibel wie Sie selbst bei minimalem Ressourcenaufwand

Second Life für Büromöbel – die hochwertige, ökologische Alternative für Budgetbewusste

Die Produktion von Büromöbeln ist platz- und ressourcenintensiv. Hochwertiges Büromobiliar für den professionellen Gebrauch ist deshalb besonders langlebig, aber auch teurer als im Privatbereich. Auch bei intensiver Nutzung ist eine Lebensdauer von über 10 Jahren üblich.

Ökologisch birgt Second Life für Büromöbel riesiges Potenzial – Schätzungen zufolge könnten alleine in Deutschland pro Jahr 1’587’506 Tonnen CO₂ eingespart werden, wenn noch brauchbares Mobiliar wiederverwendet und nicht entsorgt würde (mehr dazu gibt’s hier). Dies entspricht beinahe 50% der durch Neumöbel generierten Emissionen.

[Quelle] LCA = Life Cycle Assessment

Ökonomisch fällt das Urteil noch vernichtender aus. Gebrauchtes Büromobiliar kostet bis zu 90% weniger als der Listenpreis eines fabrikneuen Stücks. Im Durchschnitt sind es nach Zahlen der Tradingzone AG, dem grössten Anbieters für neue und gebrauchte Büromöbel der Schweiz, bis zu 75% Preisvorteil gegenüber Neumobiliar.

Jedes Unternehmen hat also beste Voraussetzungen, bei der Beschaffung von Mobiliar signifikant einzusparen. Bei einem Einsatz von 50% Gebrauchtmobiliar können beispielsweise bis zu 37% der budgetierten Mittel wieder in die liquiden Mittel überführt werden, bei vollständiger Ausstattung mit Gebrauchtmobiliar sogar bis zu 90%.

Räumungen – Günstige und ökologisch nachhaltige Lösung des Altmobiliar-Problems, ausgeführt von Profis

Es ist ein normaler Prozess für viele Firmen: ein Standort wird verlagert, geschlossen, restrukturiert oder einfach nur neu möbliert. Was passiert mit dem Büromobiliar? Wegwerfen? Kann heutzutage keine Lösung mehr sein! Unabhängig davon, ob das Mobiliar bereits amortisiert ist: die Ressourcen sind aufgewendet und auch eine professionelle Entsorgung ist nicht kostenlos.

Wie könnte eine mögliche Lösung aussehen? Räumen lassen, aber von professionellen Wiederverkäufern! Die Räumungsprofis der Tradingzone AG gehen nach Ihrer unverbindlichen Anfrage wie folgt vor:

  1. Inventarisierung des Mobiliarbestandes
  2. Augenschein vor Ort oder per Video-Telefonie
  3. Räumungsofferte durch Tradingzone AG, diese beinhaltet eine Pauschalgutschrift für das Mobiliar sowie die Kosten für Räumung, Abtransport und Entsorgung der Ausschussware
  4. Sie erteilen den Auftrag nach Ihren Wünschen
  5. Räumung durch unseren Räumungsexperten und Logistikpartner
  6. Schlussabrechnung Ankaufpreis abzüglich Transportkosten und Entsorgungspauschale

Es macht sich auch hier bei Ihren verfügbaren Ressourcen bemerkbar:

  • Der Abtransport ist günstiger, weil Sie von Skaleneffekten der Tradingzone AG profitieren
  • Die Entsorgung beschränkt sich auf ein Minimum, da die Tradingzone AG den Grossteil des Mobiliars wiederaufbereiten kann. Zudem wird die Ausschussware sortenrein getrennt
  • Sie erhalten eine faire Vergütung für Ihr verkauftes und wiederverwendetes Mobiliar

Furniture as a Service – Flexibel wie Sie selbst bei minimalem Ressourceneinsatz

Software as a Service ist heute vielen Menschen noch kein geläufiger Begriff, in Unternehmen hat es sich während der letzten Jahre jedoch durchgesetzt und ist auch bei Privatanwendern immer häufiger anzutreffen. Das Prinzip ist einfach: Sie besitzen die Software nicht mehr, sondern bezahlen flexibel für deren Nutzung. Die Vorteile sind bekannt: Höhere Flexibilität, geringere Fixkosten und keine hohen Einstiegsinvestitionen entlasten das Budget nachhaltig. Auch ein Systemwechsel wirkt sich nicht mehr gleich gravierend aus, da kein Amortisationsdruck mehr besteht – Sie sind jederzeit offen für Ihre individuell beste Lösung.

Furniture as a Service, kurz FaaS, bedient sich des gleichen Prinzips. Das Unternehmen kauft sich für einen bestimmten Zeitraum eine Art Möbel-Abonnement. Die Leistung besteht in einer gemeinsam festgelegten Menge an bereitgestellten Büromöbeln, welche nach Bedarf kurz- oder langfristig aufgestockt oder reduziert werden können. Nicht mehr benötigtes Mobiliar wird abgeholt und der Mieter muss sich nicht um Logistik, Zwischenlagerung und dergleichen kümmern.

Die Auswirkungen schlagen sich unmittelbar in den Mietaufwendungen nieder. Nur der installierte Bestand an Büromöbeln wird monatlich verrechnet. So sinkt bei einer Reduktion im Mai der Mietaufwand bereits im Juni spürbar, was sofort positive Auswirkungen auf die liquiden Mittel des Mieters hat.

Die Aufstockung ist einfach! Grössere Summen aufzuwenden nicht mehr nötig. Mit FaaS kann die Mieterfirma im Rahmen des Vertrags jederzeit zu den vereinbarten Preiskonditionen Mobilien anmieten und spürt davon lediglich eine moderate Erhöhung im Mietaufwand.

Alle INNOSourcing Mitglieder erhalten bei der Tradingzone AG attraktive Sonderkonditionen.

Gastbeitrag von Tradingzone AG

Weitblick ist heute gefragter denn je! In turbulenten wirtschaftlichen Zeiten sind kluge Entscheidungen für Sie und Ihre Kollegen ökonomisch zentral. Neue Wege zur Sicherung eines soliden Unternehmens-Fundamentes sind gefragt.

Umsichtiges, sparsames Management der knappen Ressourcen sind genauso unumgänglich wie die ständige Suche nach innovativen Lösungen und neuen Konzepten, um nachhaltig noch besser zu werden.

Im Beschaffungswesen von Büromobiliar geht es um grosse Summen. Auch bei hoher Liquidität wollen Sie einen möglichst geringen Betrag investieren. Das geht ganz einfach!

Wir zeigen Ihnen drei richtungsweisende Wege für ein effizientes und kostengünstiges Mobiliarmanagement:

  • Second Life für Büromöbel – die hochwertige, ökologische Alternative für Budgetbewusste
  • Räumungen – Günstige und ökologisch nachhaltige Lösung des Altmobiliar-Problems,
    ausgeführt von Profis
  • Furniture as a Service (FaaS) – flexibel wie Sie selbst bei minimalem Ressourcenaufwand

Second Life für Büromöbel – die hochwertige, ökologische Alternative für Budgetbewusste

Die Produktion von Büromöbeln ist platz- und ressourcenintensiv. Hochwertiges Büromobiliar für den professionellen Gebrauch ist deshalb besonders langlebig, aber auch teurer als im Privatbereich. Auch bei intensiver Nutzung ist eine Lebensdauer von über 10 Jahren üblich.

Ökologisch birgt Second Life für Büromöbel riesiges Potenzial – Schätzungen zufolge könnten alleine in Deutschland pro Jahr 1’587’506 Tonnen CO₂ eingespart werden, wenn noch brauchbares Mobiliar wiederverwendet und nicht entsorgt würde (mehr dazu gibt’s hier). Dies entspricht beinahe 50% der durch Neumöbel generierten Emissionen.

[Quelle] LCA = Life Cycle Assessment

Ökonomisch fällt das Urteil noch vernichtender aus. Gebrauchtes Büromobiliar kostet bis zu 90% weniger als der Listenpreis eines fabrikneuen Stücks. Im Durchschnitt sind es nach Zahlen der Tradingzone AG, dem grössten Anbieters für neue und gebrauchte Büromöbel der Schweiz, bis zu 75% Preisvorteil gegenüber Neumobiliar.

Jedes Unternehmen hat also beste Voraussetzungen, bei der Beschaffung von Mobiliar signifikant einzusparen. Bei einem Einsatz von 50% Gebrauchtmobiliar können beispielsweise bis zu 37% der budgetierten Mittel wieder in die liquiden Mittel überführt werden, bei vollständiger Ausstattung mit Gebrauchtmobiliar sogar bis zu 90%.

Räumungen – Günstige und ökologisch nachhaltige Lösung des Altmobiliar-Problems, ausgeführt von Profis

Es ist ein normaler Prozess für viele Firmen: ein Standort wird verlagert, geschlossen, restrukturiert oder einfach nur neu möbliert. Was passiert mit dem Büromobiliar? Wegwerfen? Kann heutzutage keine Lösung mehr sein! Unabhängig davon, ob das Mobiliar bereits amortisiert ist: die Ressourcen sind aufgewendet und auch eine professionelle Entsorgung ist nicht kostenlos.

Wie könnte eine mögliche Lösung aussehen? Räumen lassen, aber von professionellen Wiederverkäufern! Die Räumungsprofis der Tradingzone AG gehen nach Ihrer unverbindlichen Anfrage wie folgt vor:

  1. Inventarisierung des Mobiliarbestandes
  2. Augenschein vor Ort oder per Video-Telefonie
  3. Räumungsofferte durch Tradingzone AG, diese beinhaltet eine Pauschalgutschrift für das Mobiliar sowie die Kosten für Räumung, Abtransport und Entsorgung der Ausschussware
  4. Sie erteilen den Auftrag nach Ihren Wünschen
  5. Räumung durch unseren Räumungsexperten und Logistikpartner
  6. Schlussabrechnung Ankaufpreis abzüglich Transportkosten und Entsorgungspauschale

Es macht sich auch hier bei Ihren verfügbaren Ressourcen bemerkbar:

  • Der Abtransport ist günstiger, weil Sie von Skaleneffekten der Tradingzone AG profitieren
  • Die Entsorgung beschränkt sich auf ein Minimum, da die Tradingzone AG den Grossteil des Mobiliars wiederaufbereiten kann. Zudem wird die Ausschussware sortenrein getrennt
  • Sie erhalten eine faire Vergütung für Ihr verkauftes und wiederverwendetes Mobiliar

Furniture as a Service – Flexibel wie Sie selbst bei minimalem Ressourceneinsatz

Software as a Service ist heute vielen Menschen noch kein geläufiger Begriff, in Unternehmen hat es sich während der letzten Jahre jedoch durchgesetzt und ist auch bei Privatanwendern immer häufiger anzutreffen. Das Prinzip ist einfach: Sie besitzen die Software nicht mehr, sondern bezahlen flexibel für deren Nutzung. Die Vorteile sind bekannt: Höhere Flexibilität, geringere Fixkosten und keine hohen Einstiegsinvestitionen entlasten das Budget nachhaltig. Auch ein Systemwechsel wirkt sich nicht mehr gleich gravierend aus, da kein Amortisationsdruck mehr besteht – Sie sind jederzeit offen für Ihre individuell beste Lösung.

Furniture as a Service, kurz FaaS, bedient sich des gleichen Prinzips. Das Unternehmen kauft sich für einen bestimmten Zeitraum eine Art Möbel-Abonnement. Die Leistung besteht in einer gemeinsam festgelegten Menge an bereitgestellten Büromöbeln, welche nach Bedarf kurz- oder langfristig aufgestockt oder reduziert werden können. Nicht mehr benötigtes Mobiliar wird abgeholt und der Mieter muss sich nicht um Logistik, Zwischenlagerung und dergleichen kümmern.

Die Auswirkungen schlagen sich unmittelbar in den Mietaufwendungen nieder. Nur der installierte Bestand an Büromöbeln wird monatlich verrechnet. So sinkt bei einer Reduktion im Mai der Mietaufwand bereits im Juni spürbar, was sofort positive Auswirkungen auf die liquiden Mittel des Mieters hat.

Die Aufstockung ist einfach! Grössere Summen aufzuwenden nicht mehr nötig. Mit FaaS kann die Mieterfirma im Rahmen des Vertrags jederzeit zu den vereinbarten Preiskonditionen Mobilien anmieten und spürt davon lediglich eine moderate Erhöhung im Mietaufwand.

Alle INNOSourcing Mitglieder erhalten bei der Tradingzone AG attraktive Sonderkonditionen.

Haben Sie Interesse?

Dann melden Sie sich bei unserem Ansprechpartner Jürg Dummermuth.

E-Mail: j.dummermuth@innosourcing.ch
Telefon: +41 71 969 30 82

Über die Tradingzone AG

Im Jahr 2006 als Occasion-Möbelhändler gestartet, ist die Tradingzone AG heute schweizweit führend bei der Basisausstattung von Büromobiliar in Unternehmen. In unserem dynamischen Team suchen wir mit grossem Enthusiasmus nach Produkten und Lösungen für die verschiedenen Herausforderungen im Arbeitsalltag. Dank einem breiten Portfolio an Produkten sowie einzigartigen und innovativen Dienstleistungen finden unsere Experten auch für Sie die optimale Mobiliar-Lösung.

Einzigartig und nur bei der Tradingzone AG:

  • 50’000 Möbel an Lager
  • Sofort lieferbar
  • Neumobiliar und Second Life
  • 2000m² Ausstellungsfläche
  • Alles online bestellbar
  • Umfangreiche Logistik-Dienstleistungen

Besuchen Sie uns unverbindlich in Regensdorf. Einfach einen Beratungstermin vereinbaren und die Vorzüge unseres einzigartigen Sortiments, des grossen Lagerbestandes, unserer Ausstellungsflächen und all unserer Dienstleistungen kennen lernen. Auch ohne Termin lohnt sich ein Augenschein im Showroom Regensdorf immer!

Setzen Sie auf engagierte Profis  und lassen Sie sich von unseren in der Schweiz und Europa produzierten Eigenmarken Proline und Smartline begeistern. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung und dem Gespür für das beste Preis-/Leistungsverhältnis sind wir die richtige Adresse für Ihr Büro.

Die Tradingzone steht für 360° Büromöbel

INNOSourcing

INNOVATIVES BESCHAFFUNGSMANAGEMENT

 

INNOSourcing GmbH
Frauenfelderstr. 7a
8370 Sirnach