BLOG

«Der billigste Lieferant ist oftmals nicht der günstigste»

27. Aug, 2020

Gastbeitrag von Andy Huber, Leiter BRACK.CH Business

Der Produktpreis ist heute kein Alleinstellungsmerkmal mehr. Wer in der B2B-Beschaffung bei der Wahl des Lieferanten in erster Linie auf Produktpreise und Rabatte achtet, muss damit rechnen, an anderer Stelle ordentlich draufzulegen.

Anders als früher operieren mehr oder weniger alle Anbieter in derselben Spanne, was Produktpreise betrifft. Bei den Kosten, die beim Beschaffungsprozess anfallen, gibt es allerdings grosse Unterschiede zwischen den B2B-Anbietern auf dem Schweizer Markt. Wenn Sie sich die richtigen Fragen stellen, stellen Sie dabei fest, dass viele verborgene Kosten direkt von der Wahl des Anbieters abhängen:

  • Wie, von wem und von wievielen Personen werde ich als Kunde betreut?
  • Kann ich nebst der IT-Ausstattung das Büromaterial, die Leuchtmittel oder den Kaffee auch gleich in derselben Lieferung beziehen?
  • Wie zuverlässig und schnell wird geliefert?
  • Wieviel Aufwand generiert mir die Warenrückgabe bei Defekten oder Falschbestellungen?
  • Kann ich meine Einkäufe auswerten?
  • Ist eine elektronische Rechnungsstellung möglich?
  • Ist eine Anbindung an unser ERP möglich?

Bei Einkäufen von C-Artikeln im Geschäftsumfeld ist der Artikelpreis oft weniger entscheidend als der Prozess des Einkaufs selbst. Denn die aufgewendete Zeit ist häufiger teurer als der Artikel, der beschafft werden muss. Betrachten Sie die Kosten über den reinen Bestellvorgang hinaus und beziehen Sie Auftragspflege, Wareneingang und den Rechnungsprozess in die Betrachtung ein, sind sie sogar massiv höher als der Artikel selbst. Deshalb ist der beste Lieferant nicht zwingend der mit dem billigsten Preis, sondern der, der die besten Voraussetzungen bietet, die eigenen Arbeitsschritte und den Zeitaufwand so schlank wie möglich zu halten. Das Erfreuliche: Es gibt immer mehr Kunden, die in ihre Arbeit mit einbeziehen, dass eine Prozesskostenbetrachtung eine deutlich höhere Relevanz aufweist als der reine Anschaffungspreis von Produkten.

Der One-stop-shopping-Ansatz in Aktion

Ein fairer Marktpreis für die Artikel ist selbstverständlich die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, weshalb BRACK.CH ein attraktives Konditionsmodell für Geschäftskunden bereithält. Im Geschäftsumfeld bieten wir darüber hinaus eine Menge an Vorteilen, um die Kosten rund um die Beschaffung zu reduzieren. Das fängt zum Beispiel bei einer persönlichen Betreuung an: bei BRACK.CH Business stehen Ihnen als Kunde Kundenberater oder Account Manager zur Seite, die im Vorfeld bei der Evaluation des richtigen Produktes unterstützen. Als Kunden sparen Sie somit Zeit, was Sie wiederum Kosten spart. Ebenfalls hilft der Account Manager auch gern bei der Lösungsfindung in grösseren Projekten.

Geschäftskunden wählen bei BRACK.CH aus einem Sortiment mit über 200’000 Artikeln mit Lieferung ab dem eigenen Logistikzentrum im luzernischen Willisau. Generell können Sie sich als Kunde bei BRACK.CH Business auf professionelle Lieferprozesse verlassen und Sie sparen dadurch, dass Sie kein eigenes Lager halten müssen. Ein weiterer Vorteil unserer eigenen Logistik ist, dass mehrere Artikel in einer einzigen Lieferung bei Ihnen ankommen. Somit müssen Sie für eine Bestellung auch nur einmal Ihren Wareneingang ausführen, was wiederum Aufwand und Kosten reduziert. Müssen Sie einmal einen defekten Artikel retournieren oder einen Garantiefall anmelden, nutzen Sie bequem unseren modernen Onlineshop − auch hier können Sie wieder Zeit und letztlich ebenfalls Geld sparen.

Im Umfeld von Lieferanten für IT und Büromaterial sowie Zubehör ist BRACK.CH Business ein verlässlicher Partner. Wir unterstützen Kunden dabei, die Kosten für die Beschaffung zu senken und tief zu halten. Unsere Stärken sind dabei unter anderem das sehr breites Sortiment, die hohe Verfügbarkeit von Artikeln ab eigenem Lager, die persönliche Betreuung durch Kundenberater und Account Manager und ein hohes Mass an Zuverlässigkeit, für das wir auch in herausfordernderen Zeiten wie den aktuellen alles geben.

Haben Sie Interesse?

Dann melden Sie sich bei unserem Ansprechpartner Daniel Gründler.

E-Mail: d.gruendler@innosourcing.ch
Telefon: +41 71 969 30 84

Über den Autor

Andy Huber, Leiter Vertrieb BRACK.CH Business

Andy Huber stiess 2009 zu BRACK.CH und hat den Geschäftskundenvertrieb beim aufstrebenden Online-Fachhändler aufgebaut. Neben seiner Tätigkeit als Leiter BRACK.CH Business fördert der eidg. dipl. Verkaufsleiter und B2B-Profi den Berufsnachwuchs an der ZHAW School of Management and Law und der GET Marketing- und Kaderschule als Dozent für Digital Sales und Marketing.

E-Mail: andreas.huber@brack.ch
Telefon: +41 62 889 88 23
LinkedIn
Xing

Über BRACK.CH

Der Online-Fachhändler BRACK.CH AG mit Hauptsitz in Mägenwil AG gehört zur Competec-Gruppe. BRACK.CH ist einer der führenden Onlineshops der Schweiz und beliefert Privat- und Geschäftskunden mit über 200’000 Produkte aus IT und Elektronik, Büro, Haushalt und Freizeit. Die hauseigene Geschäftskundenabteilung BRACK.CH Business schnürt ein Gesamtpaket aus Logistik, Sortiment und Service. Als einziger Schweizer B2B-Anbieter liefert BRACK.CH Business alle Produkte ab eigenem Lager zu Geschäftskunden-Konditionen. Firmenkunden, Institutionen und Behörden profitieren von der besten Verfügbarkeit am Schweizer Markt. BRACK.CH verschickt seine Pakete klimaneutral.

INNOSourcing

INNOVATIVES BESCHAFFUNGSMANAGEMENT

 

INNOSourcing GmbH
Frauenfelderstr. 7a
8370 Sirnach